Hautkrebs im Gesicht und in der Mundhöhle

Die operative Behandlung von angeborenen und erworbenen Veränderungen der Haut und der Schleimhäute ist in der Klinik Professor Sailer ein Routineeingriff. Grössere Veränderungen, die zu ausgedehnten Resektionsdefekten führen, werden durch Operationsmethoden der rekonstruktiven plastischen Chirurgie behandelt.

Hierzu gehören angeborene Blutgefässanomalien (Feuermale) und verschiedenen Krebsformen an der Gesichtshaut und den Schleimhäuten. Eine besondere ästhetische und funktionelle Herausforderung ist die rekonstruktive Chirurgie von Tumoren an den Lidern, Lippen und der Nase. Dabei hat die Schonung der Nervenläufe des sensiblen Nervus trigeminus und des motorischen, für die Mimik verantwortlichen Nervus facialis oberste Priorität.

Weisser Hautkrebs - Hautkrebs im Gesicht

Die Schonung der Nervenläufe hat oberste Priorität. Es ist extrem wichtig, die Ästhetik, Mimik und die Rolle des Gesichtes als wichtigstes Kommunikationsorgan zu berücksichtigen. Dies gilt auch bei Tumorentfernungen und bei der Defektrekonstruktion. Die Klinik Professor Sailer verfügt über spezielle Nervendetektoren, die die Präparation im Gesichtsbereich erleichtern und das Risiko einer Verletzung des Nerves auf ein Minimum reduzieren.

Auch Körpertätowierungen können entfernt werden

Auch bereits erfolglos behandelte flächige Körpertätowierungen können mittels spezieller chirurgischer Methoden entfernt werden. Übertriebene, zu stark aufgespritzte Lippen können durch Professor Sailer wieder formschön und funktionsgerecht gestaltet werden.

Gut- und bösartige Veränderungen der äusseren Haut

Gut- und bösartige Hautveränderungen (Naevi, Basaliome, Spinaliome, Melanome u. a.) werden im Allgemeinen vom Hautarzt behandelt und entfernt. Grössere Veränderungen in verschiedenen Körperregionen und solche auf der Nase, im Augenwinkel, an den Lidern und den Lippen, die zu ausgedehnten Resektionsdefekten führen, werden durch Operationsmethoden der rekonstruktiven plastischen Chirurgie behandelt.

Erfahrungsbericht eines Patienten

Herr Karakurt, Schweiz

Meine Geschichte vom Unglück und Glück, wie nur das Leben es schreiben kann!

Vor ca. 2 Jahren begannen meine extremen Schmerzen in der rechten Wange.

Mein Zahnarzt vermutete eine Entzündung einer Zahnwurzel und behandelte mich daraufhin nach und nach an allen Zähnen in rechten Oberkiefer ohne Ergebnis und den Grund der Schmerzen zu finden. 

Fall 1 Hautkrebs auf der Nase

Linkes Bild vor der Behandlung: Hautkrebs (Basaliom) am Nasenrücken nahe dem Auge. Bei bösartigen Tumoren muss zwingend umliegendes Gewebe mit entfernt werden. In diesem Fall ein Durchmesser von 3cm.

Rechtes Bild nach der Behandlung: 10 Monate danach sind die Narben kaum mehr sichtbar.

Fall 2 Hautkrebs an der Nase

Linkes Bild vor der Behandlung: Riesiger Hautkrebs (Basaliom) im unteren seitlichen Nasenbereich. Bei bösartigen Tumoren muss zwingend umliegendes Gewebe mit entfernt werden.

Rechtes Bild nach der Behandlung: 6 Wochen nach Defektdeckung mit Glabellalappen und Nasolabiallappen. Narbe kaum mehr sichtbar.

Fall 3 Hautkrebs am Nasenflügel

Linkes Bild vor der Behandlung: Hautkrebs (Basaliom) im Nasenflügelbereich. Bei bösartigen Tumoren muss zwingend umliegendes Gewebe mit entfernt werden. In diesem Fall ein Durchmesser von 1,1cm.

Rechtes Bild nach der Behandlung: Ergebnis ohne Verziehung des Nasenflügels und ohne sichtbare Narben.

Fall 4 Hautkrebs am Ohr

Linkes Bild vor der Behandlung: Hautkrebs (Basaliom) in der Ohrmuschel. Bei bösartigen Tumoren muss zwingend umliegendes Gewebe mit entfernt werden. In diesem Fall ein Durchmesser von 2,1 cm.

Rechtes Bild nach der Behandlung: 6 Monate nach Rekonstruktion ohne Ohrdeformation.

Fall 5 Blutgeschwulst (Hämangiom)

Linkes Bild: Rasch wachsendes Blutgeschwulst (Hämangiom) der ganzen Unterlippe mit täglicher Blutung.

Rechtes Bild: 4 Monate nach dem Eingriff. Zustand nach Laserbehandlung und Resektion der ganzen Unterlippe und Rekonstruktion mit Wangengewebe. 

Fall 6 Blutgeschwulst (Angiom)

Linkes Bild: Blutgeschwulst (Angiom) im ganzen Unterlippenrot.

Rechtes Bild: Zustand nach Laserkoagulation und Exzision des ganzen Lippenrots und Rekonstruktion mit Mundschleimhaut- Verschiebelappen aus den Wangeninnenseiten.