Aufenthalt

«Wir haben nur ein Ziel: die maximale Sicherheit und Zufriedenheit unserer Kunden.» (Prof. Sailer)

 

 

Das Beratungsgespräch

Wir empfehlen aus jahrelanger Erfahrung jedem Patienten, der sich mit einem ästhetischen Eingriff befasst, zuerst ein unverbindliches und einleitendes Beratungsgespräch zu führen. Das sorgfältige Beratungsgespräch ist in den meisten Fällen Grundstein für das anschliessende Operationsplanungsgespräch mit der entsprechenden Fachperson.

Melden Sie sich für einen unverbindlichen Termin an. Wir beraten Sie gerne und ausführlich, um eine optimale Behandlung zu gewährleisten. Bei Frau Dr. h. c. Sailer haben Sie die Möglichkeit, in einem ersten Informationsgespräch mehr über die heutigen Möglichkeiten der ästhetischen Chirurgie zu erfahren und Ihre ästhetischen Wünsche zu besprechen.

Vorbereitung

Spätestens wenn Sie sich entschlossen haben, eine Schönheitsoperation durchzuführen, beginnt die Suche nach dem Arzt Ihres Vertrauens und damit auch die Qual der Wahl:

  • Wer hat die klinische Erfahrung und den wissenschaftlichen Background, gerade Ihre Operation fachkompetent durchzuführen?
  • Wer bringt nebst umfassender Ausbildung und umfangreicher Anzahl anspruchsvoller Eingriffe zusätzlich auch die ästhetische Passion mit?

Erst ein persönliches Planungsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl verschafft Ihnen darüber Klarheit. Unterstützen Sie Ihren Arzt und weitere Spezialisten aktiv bei der Planung:

  • Schreiben Sie Ihre persönlichen Fragen bereits im Vorfeld des Gespräches auf.
  • Bereiten Sie Ihre Liste so vor, dass Sie die Antworten im Dialog mit dem Arzt gleich notieren können.
  • Achten Sie darauf, dass alle Ihre Fragen – auch unangenehme – beantwortet werden. Fragen Sie gegebenenfalls nach.

Das Gespräch sollte umfassend, ohne Zeitdruck und individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Wenn Sie unsicher sind, nehmen Sie eine Freundin oder einen Freund, Ihren Partner oder eine andere Vertrauensperson mit.

Lassen Sie sich detailliert über Narkose oder andere Methoden wie Tiefschlaf, Analgosedierung usw. aufklären. Informieren Sie sich über die Dauer des ambulanten oder stationären Aufenthalts, den Verlauf des Heilungsprozesses, die Art der Nachsorge und die Nachuntersuchungen.

Lassen Sie sich in jedem Fall einen ausführlichen, individuellen Behandlungsplan geben. Scheuen Sie sich nicht, nochmals ein Gespräch zu verlangen, wenn Ihnen hinterher Dinge doch nicht verständlich erscheinen.

Fragen Sie nach der Methode und nach den Techniken, mit der Sie Ihr Arzt behandeln will und ob diese erprobt und wissenschaftlich anerkannt sind. Zögern Sie nicht, Ihren Arzt danach zu fragen, wie häufig er die von Ihnen gewünschte Operation selber bereits durchgeführt hat – und nicht etwa einer seiner Assistenzärzte. Lassen Sie sich Vorher-Nachher-Aufnahmen von operierten Patienten zeigen.

Erfragen Sie mögliche Massnahmen im Vorfeld der Operation, die das Endergebnis positiv beeinflussen können. Dazu gehören beispielsweise Informationen bezüglich Ernährung, Medikamenten, Bewegung, Meidung von Sonnenlicht und Spezialkosmetik. Auch hier können Sie Spezialisten aus anderen komplementären Bereichen zuziehen.

Benennen Sie als Patient möglichst genau die Dinge, welche Sie persönlich stören, und immer auch warum sie Sie stören. Schildern Sie Ihre eigene Erwartungshaltung bezüglich des gewünschten Ergebnisses, so dass das medizinisch Machbare in Einklang mit Ihren Ideen gebracht werden kann.

Achten Sie darauf, dass Ihnen genügend Bedenkzeit für Ihre Entscheidung eingeräumt wird und dass der Operationszeitpunkt gemäss Ihrer persönlichen und beruflichen Situation optimal gewählt wird.

Planen Sie vor und nach der Operation genügend Regenerationszeit ein und informieren Sie sich, wie lange Sie öffentliche Auftritte meiden sollten.

Beziehen Sie Ihr Umfeld in Ihre äusseren Veränderungswünsche mit ein. Denn nicht nur Sie, sondern auch Ihr Umfeld wird vom Ergebnis beeinflusst. Denken Sie dabei insbesondere an Ihren Partner, Ihre Kinder, Ihre Freunde und Ihre Geschäftskollegen.