Fadenlifting

Straffung erschlaffter Gesichtspartien mittels Fadenliftingmethode ohne operativen Eingriff.

Fadenlift - das Facelifting ganz ohne Skalpell

Im Rahmen des normalen Alterungsprozesses kommt es im Gesicht unter anderem zu einem Absinken der Weichteile. Die typischen „Hängebäckchen“, eine ausgeprägte Nasolabialfalte (Nasen-Lippen-Falte), Marionettenfalten (Mundwinkel) und eine „hängende“ Unterkieferkontur können entstehen. Eine der zahlreichen Möglichkeiten dies ohne Skalpell zu behandeln ist das sogenannte Fadenlifting. 

Was ist ein Fadenlifting

Das Fadenlift ist ein minimalinvasives Gesichtslifting ganz ohne Skalpell und hinterlässt keine Narben oder sichtbaren Anzeichen eines Eingriffes, abgesehen von dem positiven Verjüngungseffekt und frischem Erscheinungsbild der Haut. Die Behandlung mit Vor- und Nachsorge dauert je nach Aufwand ca. 1-3 Stunden und ist ambulant durchführbar.

Hier gibt es zwei prinzipielle Techniken. Erstens kann man durch Einlegen von selbst auflösenden Fäden unter die Haut, die Produktion von Kollagen anregen und somit eine Straffung und Festigung der Haut erzielen. Besonders geeignet hierfür ist die zarte Haut der Augenregion und die Knitterfältchen um den Mundbereich. Zweitens kann mit speziellen Fäden mit kleinen Widerhaken ein Zug auf das Gewebe in die gewünschte Richtung erzielt werden und somit das Gewebe wieder an die ursprüngliche Position gebracht werden.  Das Ergebnis ist direkt nach der Behandlung zu sehen und hält ca. 2 Jahre an. 

Anwendungsgebiete

Besonders geeignet sind nicht nur Regionen im Gesicht der Stirn und Augenbrauen, sondern auch im Halsbereich, Dekolletè und der Oberarme.

Gesichtsbereiche:

Hals Dekolleté

Stirn Augenbrauen

Lippen

Fäden

Die Fäden bestehen aus synthetischem Material. Es gibt Fäden aus Polymilchsäure und Fäden aus Polydioxanon. Grundsätzlich handelt es sich um dasselbe Material, das auch seit Jahrzehnten in der Chirurgie zum Nähen „unter der Haut“ eingesetzt wird. Die Fäden lösen sich in 3-6 Monaten auf – jedoch bleibt das neu gebildete Kollagengerüst (als Reaktion des Gewebes auf das Fadenmaterial) länger bestehen. Dieses bestimmt auch das Ausmass und die Haltbarkeit des Ergebnisses. 

Fadenlifting: Beratung, Preise, vorher-nachher-Bilder 

In einem vertraulichen, persönlichen Gespräch können wir am besten auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Fragen eingehen. Privatdozentin Frau Dr. Dr. Jacobsen unsere erfahrene und spezialisierte Fachärztin behandelt nicht nur auf diesem Gebiet seit Jahren, sie führt auch zahlreiche Kurse und Weiterbildungsseminare für Dermatologen und Ärzte im Bereich Fadenlifting durch. Gerne berät sie Sie individuell, zeigt Ihnen persönlich vorher-nachher-Bilder von vorgenommenen Faceliftings ohne Skalpell und beantwortet ausführlich Ihre Fragen zu Behandlungsdauer, Ablauf und deren Kosten.

Ablauf der Behandlung 

Zunächst werden die betroffenen Regionen desinfiziert und die geplante Behandlung eingezeichnet. Danach erfolgt die mit Ihnen besprochene Art der Betäubung (Creme, Injektion, Dämmerschlaf). Anschliessend werden die Fäden unter die Haut, bzw. in die Weichteile platziert, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die Fäden werden mit sehr feinen Hohlnadeln unter die Haut geschoben wobei die Nadeln sofort wieder entfernt werden. Äusserlich sind vorübergehend nur kleine Einstichstellen zu sehen. 

Weitere falls erwünschte Behandlungen wie etwa  Botulinumtoxin Injektionen oder Mesotherapie können direkt im Anschluss danach durchgeführt werden. Empfehlenswert nach einem Fadenlift ist eine 20-30 minütige Erholungsphase bevor Sie nach Hause gehen. Individuell angepasst an jede Behandlung legen wir einen Pflasterverband zur Stabilisation des Ergebnisses für die ersten 48h an. Die Pflaster stabilisieren die Haut und helfen ein Verrutschen der unter der Haut liegenden, noch beweglichen Fäden zu verhindern.

Nach der Behandlung 

Nach den ersten 2 Tagen empfiehlt sich eine sanfte Kühlung im behandelten Areal. Sie sollten sich in dieser Zeit schonen und Sport oder sonstige sehr aktive Tätigkeiten meiden. Jede aktive Tätigkeit regt die Durchblutung an und kann Hämatome oder Schwellungen begünstigen. 

In den ersten Tagen sollte ein Pflasterverband angelegt werden, um eine möglichst grosse Effizienz der Behandlung zu erlangen. Dies stabilisiert das erlangte Ergebnis bis sich die Fäden mit dem Bindegewebe fest verankert haben. 

Ist die Behandlung schmerzfrei? 

Die Behandlung kann je nach Ausdehnung und Art entweder mit einer oberflächlichen Betäubung (Anästhesiecreme) oder aber auch mit kleinen Lokalanästhesieinjektionen durchgeführt werden. Bei Patienten, die grosse Angst vor der Behandlung haben oder wenn die Behandlung in Kombination mit einem anderen chirurgischen Eingriff durchgeführt wird, besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit der Sedation (Dämmerschlaf) oder auch Vollnarkose. Gerne besprechen wir dies ausführlich im persönlichen Gespräch. 

Komplikationen, Nebenwirkungen des Fadenlifts 

Die Behandlung mit Fäden ist eine besonders komplikationsarme Methode, die jedoch von einem erfahrenen Behandler durchgeführt werden sollte. 

Direkt danach kann es zu einer leichten Schwellung und Rötung im behandelten Areal kommen. Insbesondere im Bereich um die Augen kann es durch Einlegen der Fäden mit der Hohlnadel zu Hämatomen (Blutergüssen) kommen, die über mehrere Tage sichtbar sein können. Nach einem Brow lift kann die Haut vorübergehend im behandelten Bereich für mehrere Tage bis Wochen überempfindlich sein. 


Kombination mit anderen Behandlungen

Jede Technik des Fadenliftings kann mit anderen Methoden wie beispielsweise Filler, Botulinimtoxin, PRP(Eigenblut Behandlung) und weiteren kombiniert werden. 

Gerne erstellen wir mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan. 

Für Fragen können Sie sich auch direkt zu einem kostenlosen Beratungsgespräch mit Frau Dr. Sailer in Verbindung setzen unter: 

Tel: 0041 79 526 15 16

Email: dr.jacobsen@sailerclinic.com

Wir freuen uns auf Sie. 

 

Princess Fadenlift.

PDF Broschüre zum Download